Eine neue Schulkultur braucht eine neue Beziehungskultur!
Es geht um ein gemeinsames Verständnis davon, wie wir Gemeinschaft miteinander gestalten und leben wollen. Vom Ich zum Du, zum Wir: Mit einem veränderten Blickwinkel auf die Bedeutsamkeit von Beziehungen für die individuelle, gemeinschaftliche und damit auch gesellschaftliche Entwicklung. Damit gestalten und verändern wir Kultur. Es geht um mehr Menschlichkeit in Schule und Bildung. Wie können wir sichere Räume in Schulen schaffen, damit Pädagog*innen und Kinder ganz sie selbst sein und werden können?

Acht Tage lang bieten wir ONLINE eine OPEN STAGE für inspirierende Inputs von Pionier*innen, Expert*innen und Mitgestalter*innen aus dem Bereich Bildung zeigen Möglichkeiten und verschiedene Sichtweisen auf, wie pädagogische Beziehungen gelingen und gestaltet werden können. Wir eröffnen einen achtsamen und virtuellen Raum, der Austausch und Erfahrung, mit sich selbst und mit anderen ermöglicht. Wir machen uns gemeinsam auf den Weg in die Zukunft!

Es ist eine Woche für Dich, für Euch. Für Menschen, die pädagogische Beziehungen im Feld „Schule“ stärken und vertiefen wollen. Zeige Dich!

Unsere Themen der Woche sind:
Beziehung & Kommunikation
Beziehung & Leadership
Beziehung & Teamkultur
Beziehung & Natur
Beziehung & das Selbst
Beziehung & Emotionen
Beziehungen & Potenziale

Alle Veranstaltungen finden online per Zoom statt!

Vor dem Start am 4.11. wird ein ZOOM-Link versendet, der für die gesamte Woche gilt. Bitte melden Sie sich also hier an, egal, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten.

Die TeilgeberInnen

 




Das Wochenprogramm

 


Mi. 4. Nov. 2020 | 15 bis 16.30 Uhr: MeTAzeit – Auftakt Workshop

Einführung, Vorstellung und Selbsterfahrung: MeTAzeit – Meditation, Training und Achtsamkeit in der Schule. MeTAzeit wird als neue Zeiteinheit, in den Stundenplan integriert. Individuell, auf die jeweilige Stimmung abgestimmt, wird mit den Schüler*innen täglich geübt. Die Wirksamkeit des Konzeptes wurde von der Humboldt-Universität zu Berlin bewiesen.
Teilgeberinnen: Tina Schütze, Ines Obenaus



Mi. 4. Nov. 2020 | 17 bis 18.30 Uhr: Integrales Schulentwicklungstool

Silke Weiss stellt im Workshop Werkzeuge für eine ganzheitliche Schulentwicklung vor und wirft einen multiperspektivischen Blick auf die aktuelle und zukünftige Lern- und Schulkultur und wie wir dorthin kommen. Die TN können für sich eine Standortbestimmung machen und erhalten wertvolle Hinweise auf die nächsten Schritte.
Teilgeberin: Silke Weiss, Lernkulturzeit


Mi. 4. Nov. 2020 | 19 bis 20.30 Uhr: Wie Kooperation gelingt

Eröffnung der Woche pädagogischer Beziehungen mit Helga Breuninger und Wilfried Schley, die Entwickler von intushochdrei und den Grundhaltungen. Das nehmen die TN mit: Lust auf Kooperation, über sich hinauswachsen, Kreativität entfalten, Agilität und Potenziale verbinden – Kooperation lebt vom Zusammenspiel. 

Teilgeber*innen:
Helga Breuninger, Wilfried Schley, Ines Obenaus



Do. 5. Nov. 2020 | 7 bis 7.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin:
Tina Schütze, MeTAzeit

 

 



Do. 5. Nov. 2020 | 16 bis 17.30 Uhr: Sichere virtuelle Räume schaffen

Workshop: Lernen Sie, virtuelle Treffen so zu gestalten und leiten, dass ein sicherer Raum entsteht. Ihre Teilnehmer*innen in Online-Meetings werden sich wohlfühlen, sich einbringen, gehört und gesehen fühlen. Beziehungen können auch durch virtuelle Treffen gestärkt werden!

Teilgeber:
Sebastian Gottschlich, intushochdrei



Do. 5. Nov. 2020 | 19 bis 20.30 Uhr: Resonante Beziehungen

Impulsvortrag mit anschließender Einladung, in Ihre eigene Erfahrungswelt einzutauchen. Sie werden sich dabei selbst begegnen und führen.


Teilgeber: Wilfried Schley, Leadership Foundation for Professional Education and Global Learning



Fr. 6. Nov. 2020 | 7 bis 7.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin: Tina Schütze, MeTAzeit

 



Fr. 6. Nov. 2020 | 16 bis 18 Uhr: Deutscher Schulpreis 2020

Live-Talk mit Inken Meyer aus dem Schulleitungsteam der Otfried-Preußler-Grundschule Hannover, Hauptpreisträger (Gewinnervideo) Deutscher Schulpreis 2020. Diese Schule lebt eine neue völlig neue Schulkultur. Wie ist ihnen dieser Weg gelungen?

Moderation: Katharina Wyss & Ines Obenaus



Fr. 6. Nov. 2020 | 19 bis 20.30 Uhr: Spiel-Beziehung – Beziehungs-Spiel

Bernhard Hanel stellt in dem Workshop Ideen für eine spielerische Form des Lernens vor. Wie sollte Schule in den ersten Jahren gestaltet sein, dass Kinder ihren spielerischen Wissens- und Bewegungsdrang, ihren Erforschergeist und ihre Phantasie weiter ausleben können. So wird Schule in den ersten Jahren zum „Kinder-Spiel“.
Teilgeber: Bernhard Hanel, www.zumkukuk.de



Sa. 7. Nov. 2020 | 10 bis 10.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin: Ines Obenaus

 



Sa. 7. Nov. 2020 | 11 bis 13 Uhr: Lernseitige Orientierung als ethische Haltung!

Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz ist Experte in den Bereichen Leadership und Lernen. Als Sprecher der Deutschen Schulpreis-Jury setzt er sich für Exzellenz von Schulen und Unterricht ein. In seinem Workshop wird der Perspektivwechsel auf lernseitige Erfahrungen über Phänomene des Wahrnehmens geschärft und am Beispiel von Vignetten aus dem Unterricht erarbeitet.
Teilgeber: Michael Schratz, Deutscher Schulpreis



Sa. 7. Nov. 2020 | 15 bis 18 Uhr: Embodiment – Verkörperung im (Arbeits)Alltag

Im Workshop geht es vor allem um den Selbstkontakt zum eigenen Körper und allem, was damit zusammen hängt (mental, emotional, körperlich). Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick in Grundprinzipien der Embodiment-Arbeit. Melissa Kiefer arbeitet mit Prinzipien aus dem zeitgenössischen Tanz, Atemtechniken und Bewegungs- bzw. Selbstanwendungstechniken.
Teilgeberin: Melissa Kieffer



Sa. 7. Nov. 2020 | 19 bis 21 Uhr: Kommunikations-Parcour

Aktionsworkshop zu Beziehung, Kommunikation und Leadership. Die Teilnehmenden entdecken sich und sie gewinnen ihre mentale Balance. Sie stärken ihre Empathie und entfalten ihre Kräfte.

Teilgeber: Wilfried Schley, Leadership Foundation for Professional Education and Global Learning

 



So. 8. Nov. 2020 | 10 bis 11.30 Uhr: Wie Elterndialoge gelingen

Eltern brauchen Rückhalt, Begleitung und Ermutigung. Die Video-Szenen von intushochdrei helfen beim gemeinsamen erkunden. Der Workshop ist anschaulich und praxisnah. Wie erforschen wertschätzenden Dialog und Augenhöhe.

Teilgeberin: Katharina Wyss



So. 8. Nov. 2020 | 12 bis 13.30 Uhr: Das Eisbergmodell der Berufsorientierung 

Was kommt nach der Schule? Bei vielen Schüler*innen berührt dieses Thema auch tiefe, grundsätzliche Fragen nach dem Sinn und Sein. Welche Fragen sind dies konkret? Und wie können sie aufgegriffen werden?

Teilgeberin: Imke-Marie Badur



So. 8. Nov. 2020 | 14 bis 15.30 Uhr: Happy Places to teach and learn

Wie Selbstwirksamkeit die Arbeitszufriedenheit steigern kann
Wir werfen einen Blick auf unser Selbst und unsere Wirksamkeit, reflektieren den Berufsalltag und setzen neue Ankerpunkte, so dass Unterricht, Arbeit und Lernen mit Motivation und Begeisterung gelingen kann. 
Teilgeberin: Tina Simon, www.teachersimpact.org



So. 8. Nov. 2020 | 17 bis 18 Uhr: Wie dein Kind ein ungemein starkes Selbstvertrauen entwickelt 

Damit dein Kind in jeder Situation zu sich selbst steht und mutig alle Herausforderungen meistert. Anton Reulow ist ausgebildeter Kinder & Familiencoach. In Mannheim hat er die Superheldenschule gegründet mit der Mission, Kinder im Selbstvertrauen zu stärken.
Teilgeber: Anton Reulow



So. 8. Nov. 2020 | 19 bis 20.30 Uhr: Beziehungskultur mit Würdigung und Feedback

Impulsvortrag mit eintauchen in Ihre eigene Praxis. Sie werden sich dabei selbst begegnen!

Teilgeber: Wilfried Schley, Leadership Foundation for Professional Education and Global Learning


 

Mo. 9. Nov. 2020 | 7 bis 7.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin: Tina Schütze, MeTAzeit



Mo. 9. Nov. 2020 | 10 bis 11.30 Uhr: Ich bin ein Konstrukt aus Beziehungen 

„Mensch, erkenne dich selbst“ heisst: Erkenne deine Beziehungen, denn die bist du. Das Ich als Schnittmenge aus allen Wirs, denen es sich sich zugehörig fühlt. Vortrag mit Übungen.

Teilgeber: Wolf Schneider, connection.de



Mo. 9. Nov. 2020 | 17 bis 18.30 Uhr: Beziehungslernen in der digitalisierten Welt
Impulse zu der Arbeit mit Schüler*innen in einem virtuellen Klassenzimmer. Wir möchten Euch anhand unseres Leitfadens und anhand von Praxisberichten zeigen, wie wir die Beziehungsarbeit in der Schule leben. Wer auf den anderen eingehen möchte, muss zunächst sich selbst wahrnehmen können. Dies ist schon in der persönlichen Kommunikation anspruchsvoll und in der digitalen Welt kommen viele Unsicherheiten und Ängste auf beiden Seiten der „Leitung“ dazu.

Teilgeberin: Natalia Gerharz, intushochdrei | Wolfram Henrichsmeier


Mo. 9. Nov. 2020 | 19 bis 20 Uhr: Meditation in der Beziehung 
Teilgeber: Wolfram Henrichsmeier

 

Di. 10. Nov. 2020 | 7 bis 7.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin: Tina Schütze, MeTAzeit



Di. 10. Nov. 2020 | 13 bis 14.30 Uhr: Gewaltfreie Kommunikation in der pädagogischen Praxis

Nach einem wiederholenden Blick auf die GFK und die Dynamik zwischen Beziehung & Lernen geht es um Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. praktische Alternativen zur Rückmeldung im Unterricht.
Teilgeberin: Rebecca Giersch


Di. 10. Nov. 2020 | 17 bis 18.30 Uhr: Einführungsworkshop Beziehungslernen

Neben einem Input zum Thema „Beziehungslernen“ stehen der Austausch und die Reflektion über kurze Videosequenzen aus dem Schulalltag im Mittelpunkt des Workshops. ​Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Teilgeber*innen: Verena Balyos und Janine König, intushochdrei


Di. 10. Nov. 2020 | 19 bis 21 Uhr: Corona & Potenziale
Wie können wir in Beziehung bleiben in Corona-Zeiten, mit den Kindern und mit den Herausforderungen? Wie habt ihr es geschafft? Wir eröffnen ein Dialogforum mit Breakout-Sessions zum regen Austausch.
Lösungsbeispiel: Hardtschule Durmersheim (Deutscher Schulpreis 2020)
Gast: Volker Arntz, Schulleiter der Hardtschule Durmersheim
Moderation: Helga Breuninger und Klaus Seifried, intushochdrei


11. Nov. 2020 | 7 bis 7.30 Uhr: Morgendliche Zeit für Achtsamkeit mit der MeTAzeit

Teilgeberin: Tina Schütze, MeTAzeit


11. Nov. 2020 | 15 bis 16.30 Uhr: Umgang mit dem Unbekannten
Wie können wir sichere (Erfahrungs-)Räume schaffen, in denen Kinder und Jugendliche lernen, mit dem Unbekannten sowie dem Ungewissen umgehen zu lernen? Wie können wir sie darin unterstützen, in dem Unbekannten Potentiale zu erkennen und ihre Beziehung zu sich selber zu stärken? Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich dieser Impuls Workshop, bei dem Sie erfahrungsbasierte Übungen, Austausch und kleinere Inputs erwarten werden.
Teilgeberin: Veronika Mercks, intus³ Trainerin, Gründerin von Navigaia Journeys.

11. Nov. 2020 | 17 bis 18.30 Uhr: Stärkt die Naturverbindung!
Was macht Naturerfahrung mit Kindern und Jugendlichen?
Wie verändert Naturerfahrung unsere Werte?

Input von Bastian Barucker und anschließend Gesprächsforum.

Hier liest du mehr: „Menschen brauchen Naturverbindung“


11. Nov. 2020 | 19 bis 20.30 Uhr: Abschlussplenum am virtuellen Lagerfeuer

Wir diskutieren mit dem erfahrenen Kinderarzt und Aktivisten Dr. Stefan Schmidt-Troschke von Gesundheit Aktiv e.V. und der Kampagne weils-hilft, Silke Weiss von der LernKulturzeit, Helga Breuninger und Wilfried Schley von intushochdrei, über ein neues Verständnis von Gesundheit in Schulen. Mit Rückblick auf die Erfahrungen der vergangenen 8 Tage, Ausblick auf das Jahr 2021. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal in 365 Tagen!

 

 

Organisatoren der Woche sind
intus³ der Helga Breuninger-Stiftung im Zusammenschluss mit der Leadership Foundation for Professional Education and Global Learning ,gegründet von Prof. Dr. Wilfried Schley


Unsere Kooperationspartner:


Ansprechpartnerin für Fragen:
Katharina Wyss, kw@myleadershipfoundation.ch, 0177 · 477 33 85