Wunderkammerschiff

Seit Mai 2016, ein mobiler und interaktiver Museumsraum

Das WUNDERKAMMERSCHIFF fährt ab Ende Mai 2016 als mobiler, interaktiver Museumsraum auf dem Seeweg zu Grundschulkindern in Brandenburg und Berlin. Das auf Langfristigkeit angelegte Projekt verfolgt das Ziel Kindern barrierefrei kulturelle Bildung zu ermöglichen und das Museum als Raum des Wissens, der Welterkundung und der kulturellen Debatten erfahrbar zu machen. Durch das Programm sollen Lehrkräfte angeregt werden Museumsbesuche als festen Bestandteil in die unterschiedlichen Unterrichtsfächer zu integrieren. Die historischen Objekte aus aller Welt werden für die kommenden drei Jahre auf der MS John Franklin zu sehen sein. In der interaktiven Ausstellung übernehmen ältere SchülerInnen die Vermittlung und animieren die Besucher-Klassen dazu den Raum individuell zu gestalten. Neben der sinnlichen Erfahrung wird spielerisch Wissen weitergegeben, kulturelle Kompetenzen erweitert und vor allem Kreativität und Fantasie gefördert. Der Besuch des Schiffs ist Höhepunkt des fächerübergreifenden Gesamtprogramms (Naturwissenschaften, Deutsch, Kunst, Sachkunde) für das sich Schulklassen anmelden können. Die Vor- und Nachbereitung erfolgt innerhalb von sechs Unterrichtsstunden durch die Lehrkräfte in der Schule mit bereitgestellten „Logbüchern“. Mit diesem Programm ermöglicht die Stiftung Olbricht in Kooperation mit der Helga Breuninger Stiftung, der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, der Hannah Höch Gemeinschaftsschule und mit der Unterstützung der August Joest Stiftung, von Unternehmen und engagierten Privatpersonen ein besonderes Programm der kulturellen Bildung für Kinder.

Hier finden Sie alle UnterstützerInnen der Wunderkammer

Hier können Sie sich in das Lehrmaterial einlesen.

Radiobeitrag von Antenne Brandenburg

Haben Sie Fragen zum Projekt? Bitte wenden Sie sich an Birgit Morgenroth.

Tel. 033233 · 799 590

eMail

Besuchen Sie die Website unseres Kooperationspartners.

Ehrung der Vermittlerkinder

Die Vermittlerkinder der Europaschule Storkow in Brandenburg, der Gustav-Falke-Grundschule Berlin, der Evangelischen Schule Berlin Zentrum und vom Campus Hannah Höch Berlin wurden für ihre tolle Arbeit im Jahr 2019 geehrt. Sie waren als Wunderkammerexperten auf unserem Schiff John Franklin unterwegs, um Schulklassen in Brandenburg die wundersamen Gegenstände auf dem schwimmenden Museum näher zu bringen. Dieses Jahr waren mehr als 3000 Besucher an Bord. Die Ausbildung zur Expert*in findet in den Räumen der Stiftung Olbricht im me collectors room Berlin satt – dort wurde mit Plätzchen und Saft, Gesang und Geschenken der Abschluss des Projektes gefeiert. Stifter Thomas Olbricht, Direktorin Julia Rust und Kapitän Stefan Vens verteilten stolz die Urkunden an ihre 26 Seefrauen und -männer der 5. bis 7. Klasse. Die John Franklin war bei ihrer Tour im Frühjahr bis nach Gartz/Oder, am äußersten nord-östlichen Rand von Brandenburg gekommen. Im Herbst steuerte Stefan Vens in den Südosten bis nach Eisenhüttenstadt. Das Wunderkammerschiff ist inzwischen fest vertäut an der Anlegestelle an der Paretz Akademie und wartet auf den nächsten Einsatz im Frühjahr, wenn es auf die Elbe geht.

Interesse?

Sie möchten mit Ihrer Schulklasse das Schiff kostenfrei nutzen?
| Tel. 030 86 00 85 10